Die Bedeutung medizinischer Krankentransporte in der heutigen Zeit!


Die Bedeutung medizinischer Krankentransporte in der heutigen Zeit!

Die Zahl der alten Menschen wird immer größer und damit geht auch der Bedarf an mehr Personal im Kranken- sowie Altenbereich einher. Im Zuge der richtigen Pflege und Versorgung von älteren oder kranken Menschen, kommen vermehrt Krankentransporte zum Einsatz. Krankentransporte bringen nicht nur alte Menschen ins Krankenhaus, sondern auch junge Personen, die krank sind oder einen Unfall hatten.

Quelle: Pixabay, pcdazero (https://pixabay.com/de/photos/retter-krankenwagen-krankenschwester-1754324/);

Freie kommerzielle Nutzung/Kein Bildnachweis nötig.

Was versteht man unter einem Krankentransport?

Wenn Urlauber weit weg von zu Hause sind und sich vor Ort verletzt haben oder krank geworden sind, dann kann es notwendig sein, diese mit einem Krankenwagen in die Heimatstadt zurückzubringen. Dank der guten Ausstattung des Fahrzeugs ist hier die Stabilisation, Diagnose und Behandlung des Patienten möglich. Natürlich können auch alte Menschen, die es nicht mehr alleine in ein anderes Krankenhaus schaffen, mit dem Krankentransport dort hingebracht werden. Der Transportdienst verläuft nicht immer über den Land-, sondern häufig über den Flugweg. So kann man innerhalb weniger Stunden tausende Kilometer zurücklegen und Patienten, die sich im Urlaub verletzt haben oder unter einer Krankheit leiden, in ein Krankenhaus in Deutschland zurückbringen. Ein medizinischer Transportdienst legt viel Wert darauf, auf dem neuesten Stand zu sein, um eine bestmögliche Hilfe zu gewährleisten. Mithilfe des richtigen Unternehmens können die Flüge genau passend, zum individuellen Wohl und der entsprechenden Krankheit oder Verletzung angepasst, gestaltet werden.

Wie hoch sind die Kosten eines Krankentransportes?

Der Begriff Krankentransport ist gesetzlich geregelt und beschreibt einen Transport von einem verletzten, erkrankten oder hilfsbedürftigen Menschen, der auf die Versorgung durch Ärzte und Krankenpfleger angewiesen ist. Hier handelt es sich nicht nur um Notfallpatienten. In Deutschland ist es so geregelt, dass der Transport, wenn er aus medizinischer Sicht notwendig ist, von der Sozialversicherung (Krankenkasse, Unfallversicherung usw.) übernommen wird. Somit werden in Deutschland Fahrten, die aus Krankheitsgründen unternommen werden müssen genauso von der Gesetzlichen Krankenversicherung übernommen, wie auch Rettungsfahrten. Diese werden dann notwendig, wenn ein Mensch sich bei einem Autounfall oder einem Unfall zu Hause verletzt. Handelt es sich beim Transport um die Fahrt von einem Patienten zu einer Reha-Klinik, dann werden die Kosten vom Rentenversicherungsträger übernommen. Wird ein älterer Mensch in ein Pflegeheim transportiert, dann muss man sich bezüglich der Kosten an die Pflegekasse wenden. Das könnte Sie auch interessieren: https://www.focus.de/finanzen/recht/versicherungen-wann-die-kasse-den-krankentransport-zahlt_id_3657749.html.

Wie viel kostet eine Rückführung aus einem anderen Land?

Die Kosten variieren stark und können auch nicht mit einem bestimmten Betrag festgelegt werden. So betonen Experten, dass es natürlich davon abhängt, ob der Transport via Luft oder Land durchgeführt wird. Des Weiteren spielen für die Kosten auch der aktuelle Standort und das Ziel des Patienten eine wichtige Rolle. Erst nach Überprüfung der gesamten Situation kann ein bestimmter Betrag genannt werden. Grundsätzlich kann man aber davon ausgehen, dass eine medizinische Flugbegleitung günstiger ist als ein privater Flug mit der Ambulanz.

Wie ist die Ausbildung zum medizinischen Flugbegleiter aufgebaut?

Wer bereits als Arzt, im Rettungsdienst oder als Pflegekraft tätig ist, kann sich als medizinischer Flugbegleiter ausbilden lassen. Dieser Job wird immer wichtiger und so braucht es zukünftig mehr Flugbegleiter, die auch medizinisch vom Fach sind und den Patienten bei Fragen Hilfe anbieten können. Die Ausbildung dauert nur 7 Tage und hat den Zweck, dass Absolventen nachher als Begleitpersonal in Linien- und Ambulanzjets an Bord mitfliegen können. Diese Zusatzqualifikation ist vor allem für jene Personen perfekt, die ihr Tätigkeitsfeld vergrößern möchten und neue Jobs finden möchten. In welchen Bereichen liegt der Einsatz von medizinischen Flugbegleitern? Diese Fachkräfte werden in Ambulanzjets oder auch Linienflügen eingesetzt, wenn es darum geht, einen Fluggast von A nach B zu begleiten und dafür zu sorgen, dass sein Gesundheitszustand aufrecht bleibt. Vor allem aber werden die medizinischen Flugbegleiter bei Rückholtransporten von Ambulanzjets eingesetzt. Nur mithilfe des richtigen Personals kann garantiert werden, dass auf langen Luftwegen der Patient stabil bleibt.

                                                                                                  Fazit!

Krankentransporte spielen in der heutigen Zeit eine wichtige Rolle – nicht nur, wenn es darum geht, alte Menschen in ein Pflegeheim zu bringen, sondern auch bei Rückholdiensten vom Ausland nach Deutschland.

19121