Pflegende Berufe - Arbeit im Pflegesektor


Quelle: https://pixabay.com/photos/hospice-hand-in-hand-caring-care-1793998/

Pflegende Berufe – Arbeit im Pflegesektor

Es gibt zahlreiche Berufe aus dem Bereich der Pflege und alle haben eins gemeinsam. Es geht vor allem um das Wohl der Menschen, um die Fürsorge sowie um die Gesundheit. Dabei kümmert sich das Pflegepersonal in der Regel um kranke Personen, welche entweder grade im Krankenhaus sind, zu Hause gepflegt werden müssen oder aber Kurzzeitpflege brauchen. Es gibt also ganz viele verschiedene Pflegeberufe in unterschiedlichen Bereichen. Dabei gibt es Berufe, welche im Krankenhaus oder beim Arzt, im Altenheim und in anderen besonderen Einrichtungen stattfinden, oder auch den mobilen Pflegedienst. Hier fährt das Pflegepersonal jeden Tag zu den Menschen nach Hause, um sie dort individuell zu betreuen, ihnen Medikamente zu geben oder andere Aufgaben zu erledigen.

Altenpflegeberufe – wenn Senioren Hilfe brauchen

Der Beruf des Altenpflegers ist wichtiger denn je. Kein Wunder, denn die Menschen werden immer älter und sind im Alter oftmals auf Hilfe angewiesen. Dabei leben viele Menschen längst nicht mehr allein in den eigenen vier Wänden. Viele ziehen im Alter in ein Pflegeheim, vor allem dann, wenn es nicht mehr allein geht. Ein solches Pflegeheim, auch Altenheim genannt, ist so eingerichtet, dass die Räumlichkeiten auf die Bedürfnisse der Menschen zugeschnitten sind. Diese sind in der Regel barrierefrei. Zusätzlich werden die Bewohner eines Altenheims auch von dem dort angestellten Pflegepersonal betreut. Dieses kümmert sich um die Bedürfnisse der Pflegebedürftigen, verabreicht Medikamente und übernimmt bei extremen Fällen auch die Körperreinigung sowie die Gabe von Speisen und Getränken. In jedem Altenheim sind die Altenpfleger in der Regel fest angestellt. Dabei gibt es sowohl die Altenpfleger als auch die Altenpflegehelfer.

Heilerziehungspfleger – die Betreuung für hilfebedürftige Menschen

Heilerziehungspfleger kümmern sich um Menschen mit einer seelischen, geistigen oder körperlichen Behinderung, und zwar in allen Altersstufen und in unterschiedlichen Einrichtungen. Hier besteht die Aufgabe vor allem darin, die Eigenständigkeit der Menschen zu fördern und dafür zu sorgen, dass sie ein möglichst selbstständiges Leben führen können. Dabei werden selbstverständlich nicht nur die Art der Behinderung, sondern auch dessen Grad berücksichtigt. Denn leider sind nicht alle betroffenen Patienten in der Lage dazu, ein solch selbstständiges Leben zu führen.

Heilerziehungspfleger sollen die Menschen in der Freizeit begleiten und das soziale Verhalten sowie auch die persönliche und somit individuelle Entwicklung fördern. Auch in der Schule und im Beruf werden die Patienten begleitet. Dabei leben einige Patienten in speziellen Wohneinrichtungen, während andere im eigenen Zuhause oder bei den Eltern betreut werden.

Gesundheits- und Krankenpfleger – die Pflege im Krankenhaus

Der Job als Krankenpfleger ist wohl der bekannteste Beruf in der Pflegebranche. Dieser Beruf ist sehr gefragt und zudem sehr vielseitig einsetzbar. Vor allem im Krankenhaus werden die Patienten von Krankenpflegern betreut. Hier liegen vor allem Patienten mit akuten Beschwerden, wie zum Beispiel nach einer Operation. Doch nicht nur im Krankenhaus arbeiten zahlreiche Krankenpfleger. Sie fahren auch als ambulanter Pflegedienst von Patient zu Patient. Zusätzlich werden in vielen Wohnheimen für Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen ebenfalls Krankenpfleger eingestellt, um die Patienten rundum zu betreuen. Sogar bei Kurzzeitpflege und in Facharztpraxen arbeiten Menschen in diesem besonderen Beruf.

Pflege vor Ort und ambulant

Die einzelnen Pflegeberufe unterscheiden sich jedoch nicht nur in der Berufsart sowie in der Ausbildung und den benötigen Voraussetzungen für den Beruf. Auch die Art der Pflege ist sehr verschieden. Während einige Patienten entweder im Krankenhaus oder einer anderen Einrichtung betreut und gepflegt werden, gibt es auch den ambulanten Pflegedienst. Dieser fährt mit dem Auto zu den Patienten nach Hause, um sie dort zu versorgen. Dabei arbeiten die meisten Unternehmen aus dieser Branche mit einigen Mitarbeitern und Firmenwagen, mit denen man zu den Patienten fahren kann.

Im Gegensatz zur stationären Pflege benötigen die ambulanten Pflegedienste in der Regel ein Büro, in dem nicht nur die Patientendaten aufgehoben werden. Hier spricht man auch die Schichten ab und tauscht sich über Neuigkeiten aus. Allerdings ist es nicht immer einfach, das passende Büro für Pflegeunternehmen zu finden, da dies am besten möglichst zentral liegen sollte, um auch wirklich die Patienten gut erreichen zu können. Auf der Suche nach dem passenden Objekt können Interessenten bei SKEPP ein Büro mieten und in Zukunft hier alle wichtigen Mitarbeitergespräche und Administrationen vornehmen.

 

19082